Siegfried Hubert
Rassekaninchenzucht im Westerwald 

Deutsche Riesen- und Riesenscheckenclub Rheinland-Nassau   

Jahreshauptversammlung des Deutsche Riesen- und Riesenscheckenclubs Rheinland-Nassau 2021   

Die Jahreshauptversammlung 2020 in Westerburg konnte noch durchgeführt werden – dann kam Corona. Die Herbstversammlung des Clubs, die am 20.09.2020 in Kirchberg stattfinden sollte, wurde vom Vorsitzenden durch einen Brief frühzeitig abgesagt. Auch die traditionell in Westerburg stattfindende Jahreshauptversammlung im März konnte nicht durchgeführt werden. Die hier eigentlich anstehenden Wahlen konnten nicht durchgeführt werden. Der Vorstand blieb deshalb zunächst im Amt. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle für die Bereitschaft der Mitglieder die Ämter weiterzuführen. Der Club war hierdurch zu jeder Zeit handlungsfähig. 


Am Sonntag, 08. August 2021 wurde die Jahreshauptversammlung des Clubs in Dickenschied durchgeführt. Wegen der Ferienzeit konnten hier nicht alle Mitglieder teilnehmen. Der Zeitpunkt und der Ort waren aber bewusst so gewählt. Momentan sind die Inzidenzen relativ niedrig und die Impfquote der Mitglieder sehr hoch. Wir wollten einen erneuten Ausfall der Versammlung wegen möglicherweise wieder steigender Sieben-Tage-Inzidenz verhindern. 

Nach der Begrüßung und Feststellung der Anwesenheit wurde die Niederschrift der letzten Versammlung verlesen. Danach erhoben sich die Mitglieder zum ehrenden Gedenken der Verstorbenen. Nachdem kurz über die vielen ausgefallenen Veranstaltungen berichtet wurde gab der Vorsitzende einige für den Riesenclub relevante Termine im aktuellen Zuchtjahr bekannt. Bei der Herbsttagung der Landesverbands-Clubvereinigung 2021 am 05. September in Ochtendung wird sich der Riesenclub ebenso beteiligen wie bei der Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft der Riesenclubs am 11./12. September in Neuhof. Auch die Landesverbandsclubschau am 20. / 21. November 2021 in der Schützenhalle, Vulkanstr. 44, 56743 Mendig wird von uns unterstützt. Zur geplanten Riesenclub-Vergleichsschau am 30. und 31. Oktober 2021 gab der Vorsitzende einige Eckdaten bekannt. In welchem Umfang sich unser Club an dieser Veranstaltung beteiligen wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden, weil die endgültigen Meldepapiere noch nicht vorliegen und die weitere Entwicklung der Pandemie noch etwas abgewartet werden muss. 

Der Zuchtberater berichtete kurz über den Zuchtstand im Deutsche Riesen- und Riesenscheckenclub. Er bemängelte, dass die Züchter teilweise ihre Nachzucht nicht oder sehr spät melden. Es wurde beschlossen diesen Mangel abzustellen und im nächsten Zuchtjahr alle Würfe rechtzeitig zu melden. Die Form bleibt jedem Züchter selbst überlassen. Der Bericht der Kassenprüfer ergab keinerlei Beanstandung. So konnte der Vorstand einstimmig entlastet werden. 

Bei den Wahlen ergab sich nur eine Änderung im Vorstand des Riesenclubs. Bis zur Wahl des Vorsitzenden übernahm Oswald Kühn die Funktion des Wahlleiters. Siegfried Hubert wurde zum Vorsitzenden wiedergewählt und führte dann den Rest der Wahl durch. Der 2. Vorsitzende ist wieder Norbert Klink. Zum Geschäftsführer wurde Volker Kater wiedergewählt und das Amt des Zuchtberaters wird weiterhin von Günter Demmer ausgeübt. Oswald Kühn wurde neuer Schatzmeister des Clubs. 

Die Züchter freuen sich darüber, dass wieder eine Neuaufnahme in den Riesenclub erfolgen konnte. Anna Hubert hatte im Vorfeld der Versammlung einen Antrag auf Aufnahme in den Club gestellt. Nachdem sie sich kurz vorgestellt hatte, wurde sie als neues Mitglied in den Club aufgenommen. Eine Nachmeldung an den Landesverband ist erfolgt. Wie bei den Versammlungen des Riesenclubs üblich berichten die anwesenden Züchter über den Stand ihrer Zucht. Somit haben wir einen guten Überblick über den aktuellen Zuchtstand. Auch aufgrund der Pandemie haben wir momentan etwas weniger Tiere im Bestand. Auch die Unsicherheit über möglicherweise wieder abzusagende Ausstellungen trägt nicht zur positiven Entwicklung der Riesenkaninchenzucht bei. 


Siegfried Hubert wies auf die Internetpräsenz des Clubs hin und erläuterte dann mögliche Probleme und Möglichkeiten der Digitalisierung für die Rassekaninchenzucht. Die digitale Transformation muss auch in der Rassekaninchenzucht erfolgen. Die Nutzung digitaler Technologien kann einiges dazu beitragen, die Probleme zu überwinden, mit denen wir momentan konfrontiert sind. Digitalisierung ist gekommen, um zu bleiben. Sie verändert sämtliche Lebensbereiche. Das Vereinsleben und Engagement-Möglichkeiten sind davon nicht ausgenommen. Die Leitfrage ist daher nicht, ob, sondern wie Digitalisierung für die Rassekaninchenzucht genutzt und gestaltet wird. Nach einer kurzen Diskussion wurde beschlossen, die von Siegfried Hubert angebotene Lösung umzusetzen. Der Club wird hierdurch modern aufgestellt und bekommt die Möglichkeit zukünftig mit Chat zu kommunizieren, Dateiaustausch über das Internet zu betreiben und bei Bedarf auch Videokonferenzen durchzuführen. Alle Clubzüchter, die bisher keine E-Mail-Adresse beim Club angegeben haben, sind aufgefordert dies jetzt nachzuholen, damit möglichst alle Züchter zukünftig auch online zusammenarbeiten können. Züchtern, die bisher wenig Berührung mit Digitalisierung haben, wird bei der Umsetzung selbstverständlich geholfen. Zum Tagungsordnungspunkt Verschiedenes gab es keine weiteren Themen. Bei einem gemeinsamen Essen und einem gemütlichen „Kaninchentalk“ wurde die Versammlung beendet. 

Siegfried Hubert, Vorsitzender

Riesenclub.de 

Allgemeines zum Riesenclub 

Organisierte Rassekaninchenzüchter sind Mitglied in einem Ortsverein. Einige erfahrene und besonders engagierte Züchter schließen sich zusätzlich in Clubs zusammen um gemeinsam mit anderen Clubzüchtern "ihre Rasse" besonders zu fördern und weiter zu entwickeln. Unser Club wurde am 24.06.1984 in Neuwied-Engers gegründet. Die Mitglieder des Riesenclubs beschäftigen sich intensiv mit der Zucht von Deutschen Riesen. Artgerechte Haltung, liebevolle Pflege, standardorientierte Zuchtarbeit, fachlicher Informationsaustausch und kollegiale, freundschaftliche Gemeinsamkeit prägen unsere Clubarbeit.

Aufgaben des Riesenclubs 

Der Aufgabenbereich der Clubarbeit liegt in der Züchtung der den Spezialclubs zugeordneten Rassen, der Verbesserung der jeweiligen Rassemerkmale, der Herauszüchtung erbfester, robuster und gesunder Stämme der in den Spezialzuchten intensiv betreuten Rassen, sowie der Beratung und Schulung der Mitglieder. Hierbei sind die Belange des Tierschutzes und die dazu ergänzenden Bestimmungen des Zentralverbandes Deutscher Rassekaninchen-Züchter e. V. (ZDRK) einzuhalten. 

 

Die Pflege von Züchterfreundschaften auch weit über die Grenzen unseres Landesverbandes Rheinland Nassau e. V. hinweg ist uns wichtig. An der jährlich stattfindenden Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft der Riesenclubs im ZDRK nehmen wir regelmäßig teil. 


Für die Mitgliedschaft in einem Spezialclub ist die Mitgliedschaft in einem Ortsverein Voraussetzung. Die Aufnahme in den Club ist nach Vollendung des 16. Lebensjahres möglich, wenn der Jugendliche mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten die ordentliche Mitgliedschaft in einem Verein erworben hat. 


Jeder Clubzüchter hat für die Rasse, mit der er im Club vertreten ist, ein Zuchtbuch zu führen und von jeder Zuchtmeldung ein Duplikat an den Club abzugeben. Das Zuchtbuch dient der zielstrebigen Verbesserung der Rassen und der Kontrolle der züchterischen Clubarbeit. Anerkannt sind auch Zuchtnachweise, die mit einem vom ZDRK anerkannten Programm erstellt worden sind. Die Stallanlage hat in allen Belangen vorbildlich zu sein. 


Spezialclubs bilden eine starke Gemeinschaft zur Förderung und Verbesserung der jeweiligen Rasse. Durch Tausch von sehr guten Tieren untereinander wird die entsprechende Rasse auf intensive Weise gefördert und verbessert. In einem Club steht nicht der Erfolg des einzelnen Züchters im Vordergrund, sondern die Verbesserung der Tiere insgesamt um so dem im Standard definierten Zielen ein Stück näher zu kommen. 

Jeder ernsthafte Riesenzüchter ist eingeladen Mitglied im Riesenclub zu werden, denn hier kommen die Experten der Rasse zusammen und man bekommt wertvolle Hilfe und Unterstützung für die eigene Zucht. Wenn du Interesse an einer Mitgliedschaft im Riesenclub hast, dann melde dich bitte einfach.  

Mitglieder des Deutsche Riesen- und Riesenscheckenclubs Rheinland-Nassau 

Name 

 Telefon 

 Funktion 

Benno Altmann 

02689929791 


Hanni Bader 

06856807569 


Günther Demmer 

027425258 

Zuchtberater 

Heinz Fiege 

0262215234 

Ehrenmitglied 

Michael Hartmann 

015121991819 


Martin Horras  

06856807569  


Anna Hubert 

02663919234 


Siegfried Hubert 

02663919234 

Vorsitzender 

Gudrun Hubert 

02663919234 


Volker Kater 

01713334034 

Geschäftsführer 

Alfred Kirsch 

0607361866 


Silvia Klesper 

02702282647 


Michael Klesper 

02702282647 


Norbert Klink 

067631247 

2. Vorsitzender 

Oswald Kühn 

064836831 

Schatzmeister 

Alfred Liesenfeld 

067422424 


Siegfried Palmi 

067426615 


Stefan Roth 

067826692      


Petra Scheu-Kater 

01713334034   


Martin Schober 

06786290919  

  

Ilse Stumm 

067632335